Montag, 15. Mai 2017

Kurztrip nach Hildesheim...




Ich war vor 15 Jahren das letzte Mal in Hildesheim, der Stadt, wo ich einen Grossteil meines Lebens verbracht habe, leider habe ich auch meine Mutter schon so lange nicht mehr gesehen. 
Im Januar hatte ich dann endlich den Beschluss gefasst, ein Bahnticket zu kaufen und das Hotel zu buchen. 
Nach dem Hotel hatte ich dann etwas länger gesurft, aber dann eines in Bahnhofsnähe, also sehr zentral gefunden.
Es war das "1891 Boutique Hotel " in Hildesheim. Schnell gebucht im Internet, für meine Jüngste und mich. Ich habe so lange darauf gewartet, endlich meine Mutter zu sehen und nun ist alles schon wieder vorbei, aber das ist ja immer so...


Wir sind gegen Nachmittag nach vier Umsteigern in Hildesheim angekommen :0)
Glücklicherweise liegt das Hotel direkt hinter dem Bahnhof, also nur 5 Minuten Fussweg.
Es ist ein altes Haus, wie der Name schon sagt, aber wahnsinnig liebevoll restauriert und als Hotel ausgebaut. Der Empfang war sehr persönlich und nett, wir haben uns gleich sehr wohlgefühlt.
Der Eigentümer hat uns gleich das Zimmer gezeigt und meine Tochter hat einen zweiten Schlüssel bekommen. Jeden Tag gab es eine Flasche Mineralwasser auf das Zimmer, der Zimmerservice war auch prima. 

Das Bett war bequem und ich hatte keine Probleme zu schlafen, was aber auch an den Kilometern liegt, die wir jeden Tag gelaufen sind :0) Es gab einen Schreibtisch und einen Fernseher. Luxus: im Bett liegen und fernsehen....


Das Bad wurde jeden Tag gereinigt und war einfach, sauber  und zweckmässig. WLAN ist auch kostenfrei im ganzen Haus.
Und das allerbeste überhaupt: Das Frühstück!!
Wer da nicht zufrieden ist....
Jeden Morgen frische Brötchen in mehreren Sorten, Brot, Weissbrot, frisches Obst, mehrere Saftsorten, Kuchen, Aufschnitt, Wurst, mehrere Sorten Käse, geräucherter Lachs, Nusscreme, 6-7 Sorten Marmelade, Honig in zwei Sorten, Rührei, knuspriger Bacon, gekochte Eier weich und hart, mehrere Sorten Müsli, Pops, Cornflakes, eine eigene Kanne Kaffee am Tisch, Joghurt, Frischkäse...
zwei verschiedene Zeitungen zum Lesen
Der Service war einfach unschlagbar, wir hatten jeden Morgen "unseren Tisch", wurden bedient und das Personal war einfach mehr als nett und freundlich und wahnsinnig zuvorkommend. Ein nettes Gespräch war auch immer inklusive :0)
Ich bekomme kein Geld für den Bericht, will euch das Hotel nur ans Herz legen, falls ihr mal in Hildesheim übernachten müsst. Das ist nur die eigene Erfahrung, die wir jetzt gemacht haben :0)
Ich finde, das man das ruhig erwähnen kann, wenn etwas richtig toll ist!


Meine Tochter kennt ja kein deutsches Kino, denn dänisches ist ja vollkommen anders...
Es gibt kein süsses Popcorn, nur salziges und auch meistens keine Werbung vorweg, nur ein bisschen....
Und es wird immer der original Film gezeigt, mit dänischen Untertiteln, das finde ich so anstrengend, na ja.
Also waren wir im Kino, in der Thega. Als Kind und Jugendliche war ich oft dort, ich liebe Kino!
:0) Es kam allerdings nur "Guardians of the Galaxy vol. 2"
Aber was soll´s - hinein ins Vergnügen!
Allerdings ist es schon ein Ding, das man nur noch Popcorn kübelweise und Getränke literweise kaufen kann...


Ach, ich habe es genossen, wir haben viel gelacht und die Zeit ging um wie im Fluge, leider.


Hier seht ihr den historischen Marktplatz mit dem Knochenhauer Amtshaus und vielen anderen geschichtsträchtigen Fachwerkbauten.
Am Mittwoch war Markt und wir haben gleich frische Blumen für meine Mama gekauft.


Der Bäckerwagen war auch super, auch hier haben wir uns gleich nett unterhalten. Ach ja-deutscher Kuchen: frischer Erdbeerkuchen, Mohnkuchen.... Alles was es bei uns so gar nicht gibt...


Die Andreaskirche, Hildesheim hat ja ganz viele tolle Kirchen, auch wenn man nicht streng gläubig ist, sind die Bauten doch klasse.


Das Museum war ein Muss für mich.
Das Römer- Pelizaeus Museum hat eine beeindruckende Ägypten-Sammlung, aber auch eine China- und Peru- Ausstellung, ausserdem mehrere wechselnde Ausstellungen.
Z.B. "Mit 80 Objekten um die Welt"
Ich liebe Museen...


Der Eintritt kostet 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder von 6-14 Jahren, ausserdem gibt es auch noch ermässigte Karten.


Wir haben jede Menge Mumien, Sarkophage und Hieroglyphen gesehen. Ich hätte mich vielleicht ganz gerne bei der ein oder anderen Tafel etwas weiter vertieft, aber Kinder können da manchmal etwas ungeduldig sein.....




Im letzten Teil gab es noch die Ausstellung "Museum der Sinne", wo man vieles erleben und selbst ausprobieren konnte. Da war meine Tochter dann auch wieder voll dabei.
- Papyrus bemalen
- Hieroglyphen
-Goldfolie prägen
- Gerüche erkennen (Feuer, Tiere, Wald, Wiese,...)
- Sachen ertasten
- Dunkelkammer
- Hören

Zwischendurch gab es auch mal einen Kaffee....


Der Hauptbahnhof - ich weiss nicht, wie oft ich hier langgerannt bin :0)


ein Teil der Fussgängerzone


Mal ein anderes italienisches Restaurant:
Hier kann man beim Zubereiten der Speisen zusehen, bestellt am Tresen. So ein bisschen Selbstbedienungscharakter...
Das Personal war sehr freundlich und aufmerksam, das Essen lecker.
Kleiner Minuspunkt: Das Essen meiner Tochter war früher fertig als meines....



Der Abschied war sehr traurig, man weiss ja auch nie, wie lange meine Eltern noch leben, meine Mutter ist 84 und mein Stiefvater 92.
Die Bahnfahrt hat zurück 8,5 Stunden gedauert, aber wir hatten diesmal nur 3 Umsteiger :0)
Jetzt bin ich doch relativ fertig und muss Montag abend wieder zur Nachtwache...

Denkt dran:
Morgen ist mein 5. Blog- Geburtstag!

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)



Kommentare:

  1. Klasse das Du Deine alte Heimat wieder besuchen konntest :)) Erinnerungen auffrischen ist wirklich schön
    Mein Blog-Beitrag für Morgen ist schon fertig geschrieben .
    LG und eine schöne Woche für Dich
    von heidi

    AntwortenLöschen
  2. Was??? In Dänemark gibt es keinen Kuchen??? Das gibt es doch nicht! Unglaublich. Wen du mal ein Care-Paket brauchst, melde dich unbedingt:-) viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für ein schöner ausführlicher Reisebericht. Schade, dass du so selten Gelegenheit hast deine Mutter zu besuchen.

    Gibt es in Dänemark gar keinen Kuchen? Wir waren leider noch nie dort. Man kann es sich nur schwer vorstellen. Wahrscheinlich doch eher andere Sorten.

    Unser Sohn ist seit Januar in den USA (bis Weihnachten - für ein Studienjahr) und er vermisst bereits das deutsche Brot.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Yvonne,
      doch, doch, Kuchen gibt es :0) aber eben keinen richtigen Obstkuchen, Puddingbrezeln, und eben Streuselkuchen und so schöne sachen :0) Alles ist mit viel Zucker, Marzipan und Zimt gemacht, es gibt wenig Abwechslung, aber auch der Kuchen schmeckt gut, ist eben anders... ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

      Löschen
  4. Hildesheim in Fotos von anderen zu sehen macht die Stadt irgendwie "neu" - wenn du verstehst, was ich meine. Die Fußgängerzone vom Bahnhof bis zum Domhof habe ich nämlich auch schon x-fach beschritten :)
    Und ich esse dann mal ein Stück Erdbeer-Biskuit mit Sahne für dich mit ;-P
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulrike:)
    ich kann es gut nachvollziehen wie es ist, alte Heimat wieder zu besuchen:) Geht es mir genauso:) die Erinnerungen kommen wieder Hoch.... Dankeschön für den ausführlichen Reisebericht:) In Hildesheim war ich noch nicht. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. So ein schöner Trip! Das "no smoking"-Schild ist ja der Knüller... Lach.... :-)))) Tolle Fotos! Schade, wenn die Mama so weit weg lebt....aber - Du hast sie noch!!!! Ich vermisse meine Eltern sehr.... von daher würde ich an Deiner Stelle immer mal so eine Tour einplanen. Und - DANKE für Deine Post! Ist angekommen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  7. Immer wieder schön die Heimat zu besuchen oder.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulrike,
    ich finde es richtig toll das du deine Tochter geschnappt hast und ihr die Oma und den Opa besucht habt! Die beiden haben sich sicher riesig gefreut...manchmal muss man sich einfach die Zeit nehmen und seine Familie besuchen auch wenn es ein weiter Weg ist...dein Reisebericht ist klasse... deine Freude kan man richtig spüren...

    Gaanz viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike,
    danke, daß Du uns auf diesen schönen Kurztrip in die Heimat mitgenommen hast! Es tut doch immer wieder gut, die Familie und die alte Heimat zu besuchen, oder?
    Und nun grsatulier ihc Dir noch ganz herzlich zu Deinem 5. Bloggeburtstag und freue mich, daß ich Dich gefunden habe! Ich freue mich auf eine schöne gemeinsame Boggerzeit und Deine so schönen Posts!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. liebe Ulrike
    woooooooooooow echt tolle Bilder
    fein, dass ihr eine shcöne Zeit hattet
    alles Gute zum 5. Bloggeburtstsag
    schön, dass es dich gibt
    sei lieb umaremt SilviA

    AntwortenLöschen
  11. Es freut Michels ihr einstelle Zeit hattet ... aber kein kucken in Dänemark ... und Witfrauen uns immer auf diese kleinen rundenkuchenin Dänemark, lach. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. ok - als ich das hotel und die schönen fachwerkhäuser gesehen hatte, wusste ich, dass ich dort hin möchte - das museum jedoch möchte ich UNBEDINGT sehen. meiner Tochter gefällt das alte ägypten ebenfalls.
    danke für diesen tollen tipp - da werden wir hoffentlich im august/september mal unterbringen.
    die zeit vergeht immer rasend schnell. aber schön, dass du deine mutter sehen konntest.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...